Emotional-Shopping im E-Commerce - mit interaktivem Content-Marketing zum Erfolg - Teil 1

Vom E-Commerce zum interaktiven Online Erlebnis

Kleidung und Sportartikel zählten in den letzten 12 Monaten mit 66 Prozent zu den häufigsten online gekauften Waren und Dienst-leistungen in Deutschland! Deutsche Internetshopper kaufen 2015 zweimal häufiger online als noch im Jahr 2014 und gehören somit zu den stärksten E-Shoppern weltweit. Im Schnitt füllten die Deutschen ihren Warenkorb 17 Mal mit den verschiedensten Produkten und brachten diesen auch zur Kasse. 2015 steigt ihre Kaufkraft weiter an, sodass der Einzelhandel dieses Jahr mit einem E-Commerce-Umsatz von 53 Milliarden Euro rechnen darf, was ein Plus von 23,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Kaum ein Kunde bevorzugt heute noch einen einzelnen Vertriebskanal. Als Kunden informieren wir uns im stationären Handel, vergleichen Produkte und Preise online, stöbern mobil durch Onlineforen, suchen via App nach stationären Produktverfügbarkeiten und sammeln dabei stets Prämien-Punkte oder erhalten Rabattcodes. Der Trend des Omni-Multichannel-Kaufprozesses setzt sich immer deutlicher durch und verwandelt große Handelsunternehmen in wahre Erlebniswelten mit den unterschiedlichsten digitalen Verkaufsmöglichkeiten. Als Ziel gilt es für Kunden im E-Commerce ein positives Kauferlebnis zu kreieren und neben umfassenden Informationen und produkt-passenden Themenwelten, vor allem Emotionen zu wecken.

 

Was machen die Deutschen online?

55,6 Millionen Deutsche ab 14 Jahren sind durch-schnittlich wochentags über 2 Stunden online, wobei Laptop/Desktop das am häufigsten genutzte Medium ist. Jeder zweite Onliner verwendet sein Smartphone für den schnellen Internetzugriff und jeder Dritte nutzt dafür sein Tablet. Das Internet dient aber schon lange nicht mehr nur jungen Leuten. Die höchsten Zuwachsraten gehen von den über 60jährigen aus, wo mittlerweile fast jeder Zweite online ist.

Der Online-Kauf von Produkten hat im Internet mit 83 Prozent die größte Relevanz der häufigsten Online-Aktivitäten im Netz. Kleidung und Sportartikel zählen hier zu den beliebtesten Käufen. Das Abrufen aktueller Tagesgeschehnisse (74%), der Kontakt zu Freunden (71%) und die Informationssuche (60%) reihen sich eng dahinter ein. Immerhin nutzen 20 Prozent das Internet, um sich über Ihre Lieblingsmarken zu informieren. Festzuhalten ist ebenfalls, dass das Internet bei der Entscheidungsfindung und beim Kaufinteresse als das wichtigste Medium fungiert und Webinformationen die Kaufentscheidung maßgeblich beeinflussen. Das physische Erlebnis bleibt für den Online-Kunden aus. Deshalb muss ein personalisiertes und relevantes Angebot geschaffen werden. Content eignet sich dabei als idealer Ansatzpunkt auch die ausbleibende Beratung zu übernehmen. Insbesondere Interaktion durch persönlichen Austausch zwischen Unternehmen und Kunden können zu einer Emotionalisierung beitragen und dem Online-Einkauf  für Kunden erlebnisreicher gestalten.

Interaktiver Content is king!

Heutzutage verbringen Kunden Ihre Zeit immer häufiger online und nutzen dabei nicht nur verschiedene Medien, sondern auch eine Vielzahl von Plattformen und Kanälen. Kunden lassen sich widerspruchslos Marketingbotschaften liefern, wenn diese die für Sie wichtigsten Kriterien: Relevanz, Aktualität und Nutzen erfüllen. Das bedeutet, dass erfolgreiches Marketing zu 100% kundengebunden ist und davon abhängt, wie Kunden Ihr Unternehmen wahrnehmen, mit diesem interagieren und ob sie den präsentierten Content innerhalb ihrer sozialen Community sharen. Interaktiver, innovativer und optisch ansprechender Content ist für den heutigen Kunden ein ausschlaggebendes Kriterium und erleichtert ihm, sich auf Ihrer Website oder Ihrem Online-Shop zurechtzufinden.

Kunden sind heutzutage ständig online. Ihre Erwartung ist, jederzeit und überall kommunizieren, interagieren und einkaufen zu können.

Weitere Infos: Mode trifft interaktives Content-Marketing

 

Wie Kunden heute einkaufen wollen?

Wenn es nach dem jetzigen Kunden geht, soll Einkaufen zum persönlichen, echten Online-Erlebnis werden, bei dem er individuell und emotional abgeholt werden möchte. Zum erfolgreichen „Emotional Shopping“ gehört aber weit mehr als eine persönliche Ansprache. Das Ziel ist es, ein einmaliges Kundenkauferlebnis durch Interaktion und optisch ansprechendes Design zu bieten, Kunden langfristig zu binden und so ein völlig neues E-Commerce-Level zu erreichen.

Die digitalen Möglichkeiten sind gewachsen und wollen sinnvoll genutzt werden. Echte Marketer-Kreativität ist gefragt, um die richtigen Emotionen beim Käufer zu wecken. Personalisierung wird immer wichtiger! Der Kunde ist nicht länger ein gesichtsloser Teil einer großen Masse, sondern viel mehr ein Individuum. Guter Content allein verhilft allerdings nicht zum gewünschten Erfolg. Vielmehr muss dieser auf individuelle Bedürfnisse und Interessen des Kunden abgestimmt und präsentiert werden. Der Kunde muss das Gefühl bekommen, einzigartig zu sein. Erfolg ausschließlich über günstige Preise zu generieren, scheint in Zukunft unmöglich.

Ihr Kontakt

Sie möchten Fragen persönlich klären? Wir helfen Ihnen gerne weiter:


+49 (0) 221 - 6777 69 10

interactive@contilla.de

 

Hier geht´s zu Teil 2 - Online-Shopping-Boom